Färberhülse

Färberhülse, früher als Wilder Indigo bekannt, begann ihre Karriere eher untypisch für eine Heilpflanze: Die Indianer benutzten die gelb blühende Staude zunächst als Färbemittel für ihre Kleidung. Denn zerreibt man die Blätter, sondern sie einen blauen Farbstoff ab. Doch auch in der Anwendung als Heilpflanze hat die Färberhülse eine lange Tradition: Schon vor über 2.000 Jahren wurde sie von den Ureinwohnern bei den ersten Anzeichen von Unwohlsein verabreicht.

Herkunft und Botanik

Das Schmetterlingsgewächs (Baptisia tinctoria) bevorzugt trockene, sandige oder tonige Böden, wie sie an Straßenrändern, in lichten Wäldern und in Savannen vorkommen. Ursprünglich wächst sie in Nordamerika und Kanada. Die hierzulande in der Medizin verwendeten Pflanzenteile kommen zu großen Teilen aus Anbauten in Mitteleuropa. Der Stängel der Färberhülse kann eine Höhe von bis zu 90 cm erreichen. An ihm wachsen dunkelgrüne Blätter, die von der Form her Kleeblättern ähneln. Die Wurzeln sind dunkelbraun bis schwarz gefärbt und vergleichsweise kurz. Die Hauptblütezeit ist von April bis Mai.

Inhaltsstoffe und Heilwirkung

Die getrockeneten Wurzeln der Färberhülse enthalten Polysaccharide und Glykoproteine. Ihre zentrale Wirkeigenschaft ist die Aktivierung der natürlichen Antikörperproduktion im Körper. Sie stimulieren bestimmte Immunzellen, die B-Lymphozyten, die ihrerseits zur Abwehr von Erregern Antikörper bilden.

Anwendungsgebiete

Da durch die Färberhülse in den Körper eingedrungene Krankheitserreger schneller und wirkungsvoller bekämpft werden können, verlaufen Erkältungskrankheiten milder und werden deutlich verkürzt. Neben der Behandlung von Erkältungen wird die Heilpflanze auch bei anderen Atemwegsinfektionen und Hautinfektionen eingesetzt.

EXTRA: Die besten Kombinationen

Die Kombination der natürlichen Wirkstoffe aus Färberhülse, Sonnenhut und Lebensbaum ist eine wahre Powerkombination im Kampf gegen Erkältungen. Die drei Heilpflanzen ergänzen sich perfekt in ihrer Wirkung. Klassische Erkältungsbeschwerden wie Halsschmerzen, Schnupfen und Husten werden so effektiv gelindert und die Dauer des Infekts verkürzt.

Mehr finden Sie hier:

www.esberitox.de