Kneippen für starke Venen

Wenn die Temperaturen steigen, leiden vor allem Frauen unter schweren, müden Beinen.

Schuld sind meist eine schwache Durchblutung sowie schwache Venen, die den Rückfluss des Blutes aus den Beinen erschweren. Hier können Kneippgüsse wahre Wunder bewirken. Sie sind das perfekte Gefäßtraining, regen Durchblutung und Herz-Kreislauf-System an und erhöhen die Elastizität der Gefäße.

Knieguss

Zur Stärkung der Venen sind kalte Kniegüsse besonders gut geeignet. Wer abends unter schweren Beinen leider, sollte die Güsse vor dem Schlafengehen anwenden. Beginnen Sie am rechten Bein und führen den kalten Wasserstrahl an der Beinaußenseite aufwärts bis über die Kniekehle. Verbleiben Sie dort für zwei bis drei Sekunden und führen den Wasserstrahl an der Beininnenseite bis zum Fuß zurück. Wiederholen Sie diesen Vorgang auf der Beinvorderseite und wechseln Sie anschließend das Bein. Spülen Sie zum Abschluss beide Fußsohlen ab. Nach dem Guss warme Socken anziehen und aufwärmen.