Kokosnussöl – der natürliche Allrounder für Pflege & Entspannung

Das gewonne Kokosnussöl ist vielseitig einsetzbar.

Neben der urspünglichen Verwendung als gesundes, schmackhaftes Pflanzenöl leistet es auch für Schönheit und Wohlbefinden großartige Dienste:  

So spendet es bei trockenen und spröden Lippen lang anhaltende Feuchtigkeit, die dafür sorgt, dass die Lippen noch Stunden später samtig weich bleiben.

Auch wer sensible und empfindliche Haut hat, sollte Kokosnussöl einmal ausprobieren. Zusätzlich zur guten Feuchtigkeitsversorgung, wirkt es nämlich gleichzeitig antibakteriell durch einen natürlich hohen Gehalt an Laurinsäure. So entzieht das Öl Entzündungen und Pilzinfekten den wichtigen Nährboden. Bei z.B. Akne – aber auch anderen Hautproblemen – ist es damit als reizfreies Pflegemittel bestens geeignet.  

Im kosmetischen Einsatz überzeugt das Öl z.B. als Haarkur – nicht nur für strapaziertes Haar – regenerierend und sogar Schuppen vermindernd. Zur Anwendung einfach das Öl vor dem Haarewaschen auftragen, in die Kopfhaut massieren, gut ausspülen und normal mit Shampoo waschen. Ohne zusätzliche Pflegespülung ein perfektes Ergebnis: geschmeidiges und glänzendes Haar. Bei so vielseitigen Pflegeeigenschaften überrascht es nicht, dass Kokosnussöl für eine einfache Anwendung wie Make-Up-Entfernung natürlich ebenfalls funktioniert, als Badezusatz reine Entspannung und Pflege verspricht und sogar für weißere Zähne sorgen soll – dafür 1 TL Öl für 20 Minuten durch den Mundraum bewegen..  

Zu guter Letzt sei nicht unerwähnt, dass dieses „Wunderöl“ auch bei kleinen Schnittverletzungen oder Schürfwunden aufgrund seiner antibakteriellen Wirkung vor Infektionen schützt und gleichzeitig den natürlichen Heilungsprozess der Haut anregt.