Mit Düften gegen Weihnachtsstress

Die Advents­zeit sollte eigent­lich ruhig und be­sinn­lich sein. Doch nicht selten artet sie statt­dessen in Stress aus.

Die ver­zweifelte Geschenke­suche im über­füllten Einkaufs­­zentrum oder die Organi­sation von Verwandt­schafts­besuch und Fest­essen lässt den Stress­pegel nach oben schnellen. Umso wichtiger ist es, sich zwischen­durch eine Aus­zeit zu gönnen – zum Bei­spiel bei einem Ent­spannungs­abend mit Duft­ölen.

Bestimmte Düfte können unseren Körper an­regen oder ent­spannen – diese Er­kennt­nis kann man sich in der stressigen Advents­zeit zu­nutze machen. Besonders be­liebt sind Duft­­schalen für Zu­hause: Hierbei wird Wasser mit einigen Tropfen eines natur­reinen Öls ver­setzt, das durch Kerzen­wärme dann ver­dampft und den Duft verbreitet. In der Weihnachts­zeit sind winter­liche Düfte oder Duft­mischungen mit Vanille, Orangen, Tannen­nadeln oder Zimt be­sonders beliebt. Weitere Düfte mit beruhig­ender Wirk­ung sind zum Bei­spiel Sandel­holz, Lavendel oder Rosen­holz. Ein ent­spannter Abend auf der Couch mit Duft­öl, Tee und Musik kann dabei helfen, den Stress­level in der Vorweihnachts­zeit wieder zu senken.

Extra-Tipp: Wer regel­mäßig stressige Phasen durch­lebt und sich dadurch er­schöpft und müde fühlt, kann die Kraft der Heil­pflanze Rosen­wurz nutzen. Rosen­wurz-Präparate aus der Apotheke können Stress­symptome re­duzieren und für mehr Energie sorgen.