Rezept: Schmorgurken – ein leichter Sommergenuss

Schmorgurken sind ein klassisches Sommergemüse und leicht bekömmlich.

Die Schmorgurke ist artverwandt mit der viel bekannteren Salat­gurke und genau wie sie äußerst kalorien­arm, nährstoffreich und gesund. Verwechslungs­gefahr besteht jedoch nicht: Schmorgurken sind meist kürzer, an einem Ende gelblich gefärbt und deutlich dicker als Salatgurken. Da ihr Frucht­fleisch zudem fester und nicht so wässrig ist, lassen sich Schmorgurken, wie der Name bereits verrät, ideal als warme Speise zubereiten. Sie sind ein klassisches Saisongemüse und deswegen nur in den Sommer­monaten erhältlich. Doch dann lohnt es sich, die Schmorgurke in den Einkaufs­wagen zu legen – denn sie eignet sich perfekt für ein leckeres Sommer­gericht.

Rezepttipp: Schmorgurken mit Kartoffeln und Senfsauce

Zutaten (für 4 Personen):

  • 300 g Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
  • 1-2 Schmorgurken (ca. 800-1000 Gramm)
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 2-3 EL Senf (mittelscharf)
  • 30 g Butter
  • Mehl
  • Dill (frisch, TK oder getrocknet)

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser kochen, bis sie gar sind.
  2. Die Schmorgurke(n) schälen, der Länge nach halbieren, die Kerne großzügig entfernen und in Scheiben schneiden.
  3. Butter in einem Topf zerlassen, Schmorgurken darin andünsten.
  4. Mehl darüber stäuben, anschwitzen und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Für ca. 10-15 Minuten köcheln lassen.
  5. Kartoffeln und Senf hinzufügen und unterrühren.
  6. Mit Dill, Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Wer möchte, reicht dazu Fischfilet. Weißer Fisch wie Kabeljau oder Tilapia enthält wenig Fett und reichlich Eiweiß und passt besonders gut zu dem feinen Geschmack der Gurken.

Wir wünschen guten Appetite!