Chia- kleine Samen mit großer Wirkung (Rezept)

Chia­samen haben sich mittler­weile als so­genanntes Super­food etabliert.

Ob in Brot, im Müsli oder als Pudding – die Einsatz­möglichkeiten für den kleinen Alles­könner sind zahl­reich wie auch viel­fältig. Doch nicht nur ge­schmacklich ist Chia ganz weit vorn. Die kleinen Körner haben positive Auswirk­ungen auf unsere Gesund­heit und unser Wohl­befinden. Sie sind ein gesunder Omega-3 Lieferant und bein­halten daneben noch weitere  wichtige Nährstoffe, Mineralien und Spuren­­elemente. Höchste Zeit also, Chiasamen in den Alltag zu integrieren. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Chia­pudding zum Frühstück?!

Chiapudding mit Müsli und Obst  

Das brauchen Sie...  

 

...für den Joghurt

4-5 EL Chiasamen (weiß oder schwarz)

400 mL Milch (Kuh oder Mandelmilch)

Mark einer Vanilleschote

Zum Süßen etwas Honig  

...für das Müsli

Flocken nach Wahl (Dinkel, Hafer etc.)

Nüsse nach Wahl (Mandeln, Cashew etc.)

Etwas Honig zum Süßen

Etwas Kokosöl

Zimt

...und frisches Obst als Topping

Und so geht’s...
  1. Lassen Sie 4 EL Chia-Samen in 400 mL Milch über Nacht quellen. Wer es etwas fester mag, nimmt 5 EL Samen auf 400 mL Milch.
  2. Verrühren Sie Kokos­öl, Honig und Zimt und geben Sie die Mischung über die Flocken und Nüsse. Vermengen Sie alles gründlich miteinander und verteilen die Mischung großzügig auf einem mit Back­papier ausgelegten Back­blech. Backen Sie das Müsli bei 180 Grad rund 25 Minuten gold-braun und knusprig. Gegebenen­falls lassen Sie es etwas länger im Ofen. Wer wenig Zeit hat, kann natürlich auch wenig gesüßtes Müsli kaufen.
  3. Geben Sie den Chia­pudding in eine Schale. Geben Sie nach Belieben Ihr selbstgemachtes Müsli und Obst wie zum Beispiel Mango und Heidel­beeren dazu. Frische Minze oder Basili­kum runden den Chiapudding ab.

Mehr zum Theme Superfoods finden Sie auch auf dem Wechselweiberblog.