Kochen mit Hopfen

Hopfen ist nicht nur eine be­währ­te Heilpflanze, auch Köche bedienen sich seines aroma­tischen und leicht bitteren Ge­­schmacks zur Zu­berei­tung von Köstlichkeiten.

Allgemeines

Die schmackhaften Bestandteile des Hopfens sind die Triebspitzen (Sprossen). Diese einfach beim Pflücken in einer Länge von ungefähr 15 bis 20 cm abbrechen, gut waschen und schon sind sie einsatzbereit. Hopfen kann in der Küche auf ganz unterschiedliche Weise zum Einsatz kommen: als Hopfensprossen-Risotto, in Omeletten, Suppen oder Eintöpfen, ausgebacken im Bierteig, Butter oder Olivenöl, gedünstet als Gemüse oder auch roh zum Salat.

Hopfen-Sahne-Suppe

Was brauche ich?

  • 200 g Hopfen (Triebe und Blätter)
  • 2 Zwiebeln
  • ½ Liter Gemüsebrühe
  • 50 g Butter
  • 250 ml Sahne
  • 2 Teelöffel Mehl
  • 1 Esslöffel Zucker
  • etwas geriebene Muskatnuß, Salz und Pfeffer

Zubereitung

Die Butter in einem Topf zerlassen und die fein gehackten Zwiebeln darin anbraten. Anschließend Mehl dazu geben und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Alles gut durchrühren und kurz aufkochen. Hopfen klein schneiden und unterrühren. Die Suppe ca. 10 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss mit der Sahne verfeinern und mit den Gewürzen abschmecken.