Schwungvoll durch die Wechseljahre

Sportliche Aktivitäten helfen gleich mehrfach gegen typische Leiden während der Wechseljahre.

Bei über der Hälfte der Frauen in den Wechseljahren gehen diese nicht spurlos vorüber: Sie leiden unter Hitzewallungen, Schlafstörungen, Stimmungs­schwankungen oder sind gleich von mehreren typischen Beschwerden betroffen. Mit Traubensilberkerze und Johanniskraut können sie ihre Lebensqualität oft entscheidend verbessern. Zusätzlich können Frauen durch ausreichend Bewegung im Alltag einiges für ihr Wohlbefinden tun. Denn sportliche Aktivitäten helfen gleich mehrfach gegen typische Leiden während der Wechseljahre: So kann durch Sport die Temperaturregulation trainiert werden, um unangenehmen Hitzewallungen entgegenzuwirken. Das positive Körpergefühl beim Sport wirkt außerdem stimmungsaufhellend und die anschließende natürliche körperliche Müdigkeit kann das Ein- und Durchschlafvermögen verbessern. Regelmäßige Bewegungseinheiten sorgen dafür, dass der Körper vermehrt Stresshormone abbaut und entspannen kann. Zusätzlich können auch spezielle Entspannungs­übungen wie z.B. Yoga für mehr Ausgeglichenheit sorgen. Wer viel Sport treibt, beugt auch Arthrose und Osteoporose vor, denn je mehr Muskeln, Sehnen und Knochen gefordert sind, umso stabiler werden sie. Und nicht zuletzt kann durch Sport auch die von vielen Frauen gefürchtete Gewichtszunahme reduziert bzw. verhindert werden.

Zusatztipp

Zusätzlich sollten Frauen in den Wechseljahren auf eine bewusste calciumhaltige und Vitamin D-reiche Ernährung achten und ausreichend trinken. Ideal sind täglich 1,5 bis 3 Liter Mineralwasser oder ungesüßter Tee.